Seifenherstellung - www.kreativseifen.de- Warum wird Lauge in Seife verwendet? ,um auszuschließen, dass ungelöste NaOH-Kristalle in das Öl-Fettgemisch gelangen und die Seife unbrauchbar machen (man kann nicht immer mit dem bloßen Auge erkennen, ob sich das NaOH wirklich komplett aufgelöst hat!), wird die Lauge nach dem Abkühlen (ihrer selbst und der Fette und Öle) durch ein engmaschiges Edelstahl- oder Kunststoffsieb in das Öl-Fettgemisch gegeben.Über die Gelphase - NaturseifeDie Gelphase ist ihrer Natur nach eine chemische Reaktion bei der Hitze entsteht - die rohe Seifenmasse in der Form wird von der Mitte ausgehend heiß, dunkel und mehr oder weniger flüssig, die Lauge verbindet sich mit dem Fett zu Seife.



Möbel seifen - wie genau geht das eigentlich? | woodworker

Apr 22, 2018·hallo, ottmar, du warst gar nicht so falsch. seifen hat seinen ursprung sicher im wirtshausbereich, hier speziell bei ahornplatten. die tische wurden jeden abend mit einer sehr seifigen lauge geputzt, die dann in das holz einzog. irgendwann ist die oberfläche dermassen mit seife gesättigt, dass sie gar nix anderes mehr aufnehmen kann und flecken einfach mit einem feuchten tuch entfernt ...

Online chatten    WhatsApp

Seifenherstellung - www.kreativseifen.de

um auszuschließen, dass ungelöste NaOH-Kristalle in das Öl-Fettgemisch gelangen und die Seife unbrauchbar machen (man kann nicht immer mit dem bloßen Auge erkennen, ob sich das NaOH wirklich komplett aufgelöst hat!), wird die Lauge nach dem Abkühlen (ihrer selbst und der Fette und Öle) durch ein engmaschiges Edelstahl- oder Kunststoffsieb in das Öl-Fettgemisch gegeben.

Online chatten    WhatsApp

Warum wird in einigen Rezepten für Kekse Lauge verwendet ...

Lauge ist mit Sicherheit Holzasche, die in Wasser ausgelaugt wird (oft heiß). Lauge bedeutet "waschen" oder "warmes Bad". Üblicherweise, aber auch nicht beschränkt, Natrium- oder Kaliumhydroxid. In weiten Teilen der Welt wird Lauge immer noch häufig aus Holzasche hergestellt, wenn sie zum Kochen oder zur Olivenproduktion verwendet wird.

Online chatten    WhatsApp

Bio-Meersalz Seife verwendet

Träume sind Schäume: Schajoghso meine erste reine Bio-Seife. Die Lauge habe ich mit einer am Vorabend angesetzten Sole aus 90 g Wasser und 23 g Bio-Meersalz gemischt. Ebenfalls vorher hatte ich 19 g von dem Salz (feingemörsert) in 100 g Bio-Schafjoghurt (10% Fettgehalt) eingerührt, damit es nicht kratzig in der Seife bleibt.

Online chatten    WhatsApp

Basen - SEILNACHT

Gelegentlich wurden die Begriffe Lauge und Base synonym verwendet, dies ist aber nach heutigem Verständnis irreführend. Der schwedische Chemiker Svante Arrhenius definierte um 1887 die Basen als Stoffe, die im Wasser Hydroxid-Ionen OH-und ein Baserest-Ion bilden. Natriumhydroxid NaOH wäre nach Arrhenius eine Base.

Online chatten    WhatsApp

Das Waschen der Wolle - Wollhandwerk

Danach schwenken sie es vorsichtig durch und lassen das Wasser bzw. die Lauge ab. Haben Sie mit Seife gewaschen, muss die Wolle noch mehrfach mit Wasser gespült werden (bis das Spülwasser klar ist). Dafür wird sie immer nur in das Wasser eingelegt und nicht unter fließendes Wasser gelegt.

Online chatten    WhatsApp

Eine kurze Geschichte der Seife - Lush Österreich

Die Geschichte von Seife ist lang und bewegt, das reinigende Produkt wird bereits im Alten Testament erwähnt und wurde im alten Ägypten und im römischen Reich verwendet. Die frühesten Varianten von Seife bestanden aus einer Mischung von Ölen, Asche, Tonerden oder Sand.

Online chatten    WhatsApp

Was ist Seife eigentlich? - ORGANIC BODY CARE

Aug 20, 2016·Seife entsteht, wenn Öle bzw. Fette mit Lauge gemischt werden, so dass die Fette aufgespalten werden und sich die Fettsäuremoleküle mit jeweils einem Laugenmolekül zu einem Seifenmolekül verbinden. Übrig bleiben dabei die Glycerinmoleküle. WIE SEIFE HERGESTELLT WIRD. Im Mittelalter wurde Seife aus Holzasche und Schweineschmalz hergestellt.

Online chatten    WhatsApp

Kleiner Seifen-Crashkurs: Zucker und Salz

Da Zucker die Seife aufheizt, nehme ich maximal 4TL auf 500g Gesamtfettmenge. Ein guter Richtwert ist 2TL Zucker und 2TL Salz auf 500g GFM . Falls Ihr Zucker, Salz und/oder Seide in einer 1:1-Lauge unterbringen wollt, solltet Ihr die Wassermenge zum Anrühren der Lauge um das Gewicht dieser Zusätze erhöhen, damit das NaOH sich in der stark ...

Online chatten    WhatsApp

Warum macht Seife Schaum? - Spektrum der Wissenschaft

Dafür sind so genannte Tenside in der Seife verantwortlich, ohne die unsere Hände oder das Geschirr nicht sauber werden würden. Tensidmoleküle entstehen bei der Seifenherstellung, wenn man Öle oder Fette mit einer Lauge versetzt. Sie bestehen sowohl aus einem Fett anziehenden als auch aus einem Wasser anziehenden Molekülteil: Eine Kette aus Kohlenwasserstoffen bindet organische Reste wie ...

Online chatten    WhatsApp

Natriumhydroxid und Natronlauge in Chemie | Schülerlexikon ...

Natronlauge, die wässrige Lösung von Natriumhydroxid, wird als sehr preiswerte und außerordentlich wichtige Grundchemikalie in fast allen Bereichen der chemischen Industrie vielseitig eingesetzt. So können wir uns den Alltag ohne Produkte wie Papier, Zellstoff, Seife oder Aluminiumfolie nicht vorstellen. All dies sind Dinge, die es ohne Natronlauge nicht geben würde.

Online chatten    WhatsApp

Seifenarten und deren Anwendung - paradisi.de

Die Geschichte der Seife Seife als Heilmittel. Seife ist ein sehr altes Produkt, das bereits im 3.Jahrtausend v. Chr. bei den Sumerern verwendet wurde. Allerdings wurde es zunächst ausschließlich für Heilzwecke genutzt. Die Sumerer vermengten Pflanzenasche mit Ölen und erhielten so ein alkalisches Gemisch, das sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet werden konnte.

Online chatten    WhatsApp

Warum macht Seife Schaum? - Spektrum der Wissenschaft

Dafür sind so genannte Tenside in der Seife verantwortlich, ohne die unsere Hände oder das Geschirr nicht sauber werden würden. Tensidmoleküle entstehen bei der Seifenherstellung, wenn man Öle oder Fette mit einer Lauge versetzt. Sie bestehen sowohl aus einem Fett anziehenden als auch aus einem Wasser anziehenden Molekülteil: Eine Kette aus Kohlenwasserstoffen bindet organische Reste wie ...

Online chatten    WhatsApp

Seifenherstellung - www.kreativseifen.de

um auszuschließen, dass ungelöste NaOH-Kristalle in das Öl-Fettgemisch gelangen und die Seife unbrauchbar machen (man kann nicht immer mit dem bloßen Auge erkennen, ob sich das NaOH wirklich komplett aufgelöst hat!), wird die Lauge nach dem Abkühlen (ihrer selbst und der Fette und Öle) durch ein engmaschiges Edelstahl- oder Kunststoffsieb in das Öl-Fettgemisch gegeben.

Online chatten    WhatsApp

Seifen und Waschmittel in Chemie | Schülerlexikon | Lernhelfer

Seifen sind Natrium- oder Kaliumsalze von Fettsäuren. Sie sind die ältesten synthetisch hergestellten Tenside und Vorläufer unserer modernen Wasch- und Reinigungsmittel. Ihre Herstellung ist schon seit Jahrtausenden bekannt. Als grenzflächen- und waschaktive Verbindungen haben sie eine große Rolle bei der Körperpflege und der Entwicklung von Waschmitteln gespielt.

Online chatten    WhatsApp

Seife | Tarmes

a) Bis die Seife trocken und fest ist so daß man sie aus den Formen nehmen und ggfs. schneiden kann. b) Dann soll man Seife noch einige Zeit lagern. Sie wird dann milder, in der Seife finden noch eine ganze Weile nach dem Kochen kleine Verseifungsprozesse statt wo die restliche Lauge mit nicht verseiftem Fett weiterarbeitet.

Online chatten    WhatsApp

Was ist Seife eigentlich? - ORGANIC BODY CARE

Aug 20, 2016·Seife entsteht, wenn Öle bzw. Fette mit Lauge gemischt werden, so dass die Fette aufgespalten werden und sich die Fettsäuremoleküle mit jeweils einem Laugenmolekül zu einem Seifenmolekül verbinden. Übrig bleiben dabei die Glycerinmoleküle. WIE SEIFE HERGESTELLT WIRD. Im Mittelalter wurde Seife aus Holzasche und Schweineschmalz hergestellt.

Online chatten    WhatsApp

Seifen und Waschmittel in Chemie | Schülerlexikon | Lernhelfer

Seifen sind Natrium- oder Kaliumsalze von Fettsäuren. Sie sind die ältesten synthetisch hergestellten Tenside und Vorläufer unserer modernen Wasch- und Reinigungsmittel. Ihre Herstellung ist schon seit Jahrtausenden bekannt. Als grenzflächen- und waschaktive Verbindungen haben sie eine große Rolle bei der Körperpflege und der Entwicklung von Waschmitteln gespielt.

Online chatten    WhatsApp

Welche Lauge steckt in der Laugenbrezel? | wissen.de

Diese Lösung trägt als Lebensmittelzusatzstoff die Nummer E524. Beim Backen verbindet sich das an der Oberfläche der Teigbrezel angelagerte Natriumhydroxid mit Kohlendioxid aus der Luft zu Natriumcarbonat (Soda), wobei Wasserdampf frei wird. Dadurch erhält das Gebäck seine typische dunkelbraune Farbe und den leicht seifigen Geschmack.

Online chatten    WhatsApp

Kleiner Seifen-Crashkurs: Zitronensäure

Zitronensäure wird mit 2-5% (je nach Wasserhärte) bezogen auf die GFM dosiert. Das heißt, dass Ihr für 1000g GFM 20-50g reine Zitronensäure benötigt. Die Säure neutralisiert einen Teil der Lauge.

Online chatten    WhatsApp

Was ist Seife eigentlich? - ORGANIC BODY CARE

Aug 20, 2016·Seife entsteht, wenn Öle bzw. Fette mit Lauge gemischt werden, so dass die Fette aufgespalten werden und sich die Fettsäuremoleküle mit jeweils einem Laugenmolekül zu einem Seifenmolekül verbinden. Übrig bleiben dabei die Glycerinmoleküle. WIE SEIFE HERGESTELLT WIRD. Im Mittelalter wurde Seife aus Holzasche und Schweineschmalz hergestellt.

Online chatten    WhatsApp

Über die Gelphase - Naturseife

Die Gelphase ist ihrer Natur nach eine chemische Reaktion bei der Hitze entsteht - die rohe Seifenmasse in der Form wird von der Mitte ausgehend heiß, dunkel und mehr oder weniger flüssig, die Lauge verbindet sich mit dem Fett zu Seife.

Online chatten    WhatsApp

Seifenherstellung - Troubleshooting

Seife dickt nicht an. Vorausgesetzt, NaOH in der richtigen Menge wird verwendet (neue Rezepte z.B. mit dem Seifenrechner überprüfen!):. Rezepte mit einem hohen Anteil an sog. weichen Ölen wie Sonnenblumenöl, Distelöl usw. können in Kombination mit einem zu hohen Wasseranteil zu Problemen führen, die MIT Stabmixer zwar beherrschbar sind (Rührzeit immer noch deutlich unter 15 - 20 ...

Online chatten    WhatsApp

Warum wird in einigen Rezepten für Kekse Lauge verwendet ...

Lauge ist mit Sicherheit Holzasche, die in Wasser ausgelaugt wird (oft heiß). Lauge bedeutet "waschen" oder "warmes Bad". Üblicherweise, aber auch nicht beschränkt, Natrium- oder Kaliumhydroxid. In weiten Teilen der Welt wird Lauge immer noch häufig aus Holzasche hergestellt, wenn sie zum Kochen oder zur Olivenproduktion verwendet wird.

Online chatten    WhatsApp